Mitgliederbrief der SPD Lemwerder – Thema: Bürgermeisterwahl

Christina Winkelmann
Christina Winkelmann

Liebe Genossinnen und Genossen!

Am 27.05.2020 trafen sich die Vorstands- und Fraktionsmitglieder sowie interessierte Mitglieder des SPD-Ortsvereins Lemwerder zu einer gemeinsamen Sitzung.

Einziger Tagesordnungspunkt war, Frau Christina Winkelmann als Bürgermeisterin Kandidat kennenzulernen und über eine Unterstützung ihrer Person zu beraten.

Nach einer Präsentation ihrer Person erläuterte Frau Christina Winkelmann ihre Vorstellungen und Ziele, die sie in ihrer möglichen Amtszeit, hoffentlich mit der Unterstützung aller Parteien, umsetzten will. Dabei stellte sie insbesondere ihre Ansätze zu den Themen:

Wirtschaft fördern, Investitionen in Infrastruktur und Digitalisierung; Wohnraum für Jung und Alt bedarfsgerecht sicherstellen; Bildung und Betreuung weiterentwickeln; Verwaltung bürgernah ausbauen und die Kommunikation stärken.

Die ausführlichen Ausführungen von Christina Winkelmann dazu findet ihr in der Anlage.

In der darauffolgenden Diskussion wurden Eignung und Erfolgsaussicht bei der Wahl intensiv und auch kontrovers diskutiert.

Schnell wurde deutlich, da aus den Reihen der SPD Lemwerder kein Kandidat benannt wurde und ein nicht aus Lemwerder stammender Kandidat einen schweren Stand hätte, dass Christina Winkelmann eine gute Option wäre.

Ihre Vorstellungen und Ziele decken sich mit denen der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands und sind auch im kommunalen und regionalen Umfeld unsre Ziele.

Einen wesentlichen Raum in der Diskussion nahm ihre Qualifikation ein. Viele Fragen stellten sich im Bereich „Erfahrungen in der Verwaltungsarbeit und Verwaltungsrecht“. In Bezug auf Umlandgemeinden, in denen auch verwaltungsfremde Bürgermeister gewählt wurden, sind wir der Meinung, dass Christina Winkelmann sich sicher schnell einarbeiten wird. Altbürgermeister Hans-Joachim Beckmann sowie Unterbezirksvorsitzende und MdL Karin Logemann haben ihre Unterstützung zugesagt.

Die Erfahrungen aus Christina Winkelmanns beruflichen Tätigkeit als Assistentin einer Geschäftsleitung und ihrer ehrenamtlichen Arbeit in Vereinen und KITA- bzw. Schulvorständen Lemwerders qualifizieren sie besonders für das Amt einer Bürgermeisterin in Lemwerder.

Christina Winkelmann ist in Lemwerder aufgewachsen, der Region und der Gemeinde Lemwerder eng und emotional stark verbunden.

Auch durch die zugesagte Unterstützung des Ortsvereinsvorstandes, der Fraktion, Parteigenossen und Funktionsträgern halten der Vorstand und die Fraktion Christina Winkelmann für eine gut geeignete Kandidatin. Deshalb will und wird die SPD Lemwerder Christina Winkelmann bei ihrem Wahlkampf alle notwendige Unterstützung zu Teil werden lassen.  Es wird kein eigener SPD-Kandidat aufgestellt.

Beschluss: Nach einer intensiven Diskussion fassten die anwesenden Mitglieder gemäß den Regularien der SPD den Beschluss, den Ortsvereinsvorstand zu beauftragen, Frau Winkelmann als von der SPD Lemwerder unterstützte Kandidatin bei der Wahl zur Bürgermeisterin zu benennen.

Da zurzeit eine Mitgliederversammlung rechtlich nicht möglich ist, werden alle Mitglieder schriftlich informiert und auf eine baldmöglichst stattfindende Mitgliederversammlung hingewiesen.

Alles Gute
Tschüß

G. Naujoks, SPD OV-Vorsitzender
M. Rohde, SPD-Fraktionsvorsitzender

Der Mitgliederbrief zum Download

Vorstellung von Christina Winkelmann