SPD Lemwerder unterstützt Bürgermeisterkandidatin Christina Winkelmann

Susanne Mittag, Karin Logemann und Christina Winkelmann
Susanne Mittag, Karin Logemann und Christina Winkelmann

Mitgliederversammlung SPD-Ortsverein Lemwerder am 05.09.2020

Auf der Tagesordnung der Mitgliederversammlung standen neben der Vorstellung der Bürgermeisterkandidatin Christina Winkelmann, die Wahlen der Delegierten für die Bestimmung des/der BundestagskandidatIn auf der Tagesordnung.

Zunächst gab Landtagsabgeordnete Karin Logemann im Rahmen ihres Grußes an die Versammlung einen kurzen Einblick in ihre herausfordernde Arbeit im Landtag. Die Arbeit in den Ausschüssen und der Einfluss der Corona Effekte brachten viel neue Aufgaben in den Landtag. Besonderen Raum in der Diskussion nahm die Schul- und Digitalisierungsstrategie ein. Um den zeitlichen Rahmen nicht zu sprengen wurde die weitere Diskussion auf einen gesonderten Termin (wird noch abgestimmt) gelegt.

Susanne Mittag schilderte ihre Aufgaben im Bundestag. Etliche Gesetzesvorlagen, ausgelöst durch die SPD-Fraktion werden in der nächsten Sitzungswoche beraten. „Zum Beispiel hat Hubertus Heil einen hervorragenden Job gemacht, um die Missstände in der Fleischindustrie in Kürze gesetzlich zu unterbinden. Auch eine Aufstockung des Kontrollpersonals (Zoll) soll durchgesetzt werden, die Kurzarbeitergeldregelung wird verlängert“, führt Susanne Mittag aus, „wir sind auf einem guten Weg, sozialdemokratische Ziele deutlich in den Mittelpunkt der politischen Arbeit in Berlin zu rücken.“  Die Kandidatur von Olaf Scholz begrüßt Susanne Mittag ausdrücklich. “Er ist gestandener Sozialdemokrat, hat die notwendige Erfahrung, ist in der Partei und der Berliner politischen Szene gut vernetzt und im Gegensatz zu möglichen  Kandidaten der anderen Parteien besitzt er langjährige Regierungserfahrung. Er ist der optimale Kandidat der SPD für das Kanzleramt“. Interessant waren die Stimmungsbilder aus Fraktion, Bundestagssitzung und ihre Eindrücke von den Protestaktionen in Berlin.

Vor den Wahlen für die Wahlkreisdelegiertenkonferenz und Unterbezirksdelegiertenkonferenz fasste der Ortsvereinsvorsitzende Günter Naujoks die Stimmung zur Kandidatur von Susanne Mittag für den Bundestag zusammen: „Sie ist unsere Kandidatin, sie vertritt die Interessen der Wesermarsch und des Wahlkreises im Bund, vertritt die SPD Interessen in den Ausschüssen engagiert und sachkompetent. Sie ist die optimale Vertreterin der Wesermarsch und des Wahlkreises“.

Unsere Delegierten für die Wahlkreisdelegiertenkonferenz und Unterbezirksdelegiertenkonferenz:

Alle Kandidaten haben sich bereit erklärt, für beide Konferenzen als Delegierte zur Verfügung zu stehen.

Gewählt wurden: Stephanie Jerke; Günter Naujoks und Kai-Uwe Harloff
Ersatzdelegierte: Karin Baxmann; Harald Helling; Andreas Jabs

Christina Winkelmann und Günter Naujoks
Christina Winkelmann und Günter Naujoks
Christina Winkelmann
Christina Winkelmann

Anschließend stellte sich die Bürgermeisterin Kandidatin Christina Winkelmann vor und erläuterte ihre zukünftigen Schwerpunkte:

  • Wirtschaftsstandort sichern, denn dieser ist die Basis unseres Wohlstandes und damit einhergehend für gute Lebensbedingungen
  • Wohnraum schaffen, und zwar auf die jeweiligen Bedürfnisse der Menschen zugeschnitten
  • Bildung und Familie: gute Bildungschancen sowie qualitätvolle und bedarfsgerechte Betreuung sind der Schlüssel für unsere Zukunft

Die Details zu ihren Schwerpunkten findet ihr unter www.winkelmann-christina.de .

Die Mitglieder bestätigten einstimmig die Unterstützung von Christina Winkelmann. „Wir freuen uns auf einen Wahlkampf für und mit Christina Winkelmann“, beschreibt der Ortsvereinsvorsitzende Günter Naujoks die Stimmung, „sie ist die richtige Bürgermeisterin für Lemwerder, kompetent, ortverbunden, gut vernetzt und hat immer ein offenes Ohr für die Anliegen der Bürger. Sie hat ihre Qualitäten in etlichen Organisationen, wie KITA- und Elternbeirat und im Sportverein gezeigt“.