Neubau für die Kleinsten in Jaderberg – Richtfest auf dem Gelände an der Kastanienallee

Kinder mit Richtkrone

Ein guter Tag für Eltern und Kinder sowie das Personal. Jetzt, da die Richtkrone auf der Spitze des Daches angebracht ist, ist der Einzug absehbar. Der großzügige Bau für 15 Kinder mit Gruppenraum, Schlafraum, Aufenthaltsraum, Küche und ausreichenden Nebenräumen fand das Gefallen der Gäste, darunter Bürgermeister Henning Kaars, Ratsvorsitzender Johan Scholtalbers (SPD), Vertreter der ev. Kirchengemeinde und zahlreiche Ratsmitglieder, die gekommen waren um den Rohbau zu bestaunen.

Durch Ausweisung von neuen Baulandflächen sind zahlreiche junge Familien in die Gemeinde Jade gezogen. Das vorschulische Angebot sollte deshalb weiter verbessert werden. Der Verein „Kleiner Stern“, der finanziell von der Gemeinde Jade unterstützt wird, hat in den Orten Jaderberg und Schweiburg die Betreuung der Krippenkinder übernommen. Nachdem Ende 2019 der Ausschuss für Bildung- Kultur und Soziales unter Vorsitz von Michael Rettberg (SPD) dem Neubau einer zusätzlichen Krippe für die 1 bis 3-jährigen Kinder empfohlen hatte,  wurden die Verhandlungen mit der ev. Kirchengemeinde über ein Erbbaugrundstück und ein Vertrag über die Trägerschaft begonnen und erfolgreich zum Abschluss gebracht.

Die Gemeinde Jade als Bauherr investiert ca. 1,4 Mill Euro in die bildungspädagogische Einrichtung. Das Land Niedersachsen bezuschusst die neue Einrichtung mit 180.000 Euro. Der Landkreis Wesermasch gewährt einen weiteren Investitionszuschuss in Höhe von 30.000 Euro. Das Angebot orientiert sich am Bildungs- und Erziehungsplan und auf die Fähigkeiten, Bedürfnisse und Interessen der Kinder. Eine transparente Darstellung der pädagogischen Arbeit steht für die Leiterin sowohl des Kindergartens als auch der neuen Kinderkrippe, Walltraut Wessels, oben an.